Tinca-Time!

19.05.2011 13:27 | Teamberichte

Nach einer anstrengend Arbeitswoche war es endlich soweit, das Wochenende stand vor der Tür!

Schnell die Schlauche beladen und meinen Angelplatz angefahren. Routiniert ist alles in kürzester Zeit startklar und ich sitze lotend im Boot.

 Ich entscheide mich für zwei Kanten. Eine davon eher leicht abfallend aber hart die andere etwas steiler aber mit unregelmäßigem Grund und teilweise dichtem Kraut.

Als Köder verwende ich Pure Shellfish und Active Pineapple Boilies jeweils in Kombination mit einer Tigernuss und den dazugehörigen PopUps. Dies mache ich auf Grund des hohen Krebsbestandes. Sollte mir also ein Krebs den Boilie klauen, habe ich wenigstens noch die Nuss und den Popi und bewahre mir dadurch dich Chance auf Fisch.

Der Tag neigte sich dem Ende, was für mich der Startschuss für den Schlafmarathon war, schließlich hatte ich in dieser Richtung einiges aufzuholen. Nicht lange hielt der Frieden.

Gegen 23:30 Uhr konnte ich einen gut genährten Spiegler mit 11kg überlisten. Wie erwartet hatten die Krebse den Boilie entfernt und der PopUp zeigte einige Knabberspuren.

Die restliche Nacht brachte keine Aktion mehr.

Kurz nach Sonnenaufgang ging es dann los, dass mich die Schleien heim suchten. Im Zweistundentakt konnte ich an der steilen Kante, kräftige bis zu 3kg schwere Schleien und eine dicke Brasse fangen.

Grund genug für mich am Abend den Platz zu wechseln, denn sollte das so weiter gehen wäre an Schlafen nicht zu denken.

Der neue Platz brachte Ruhe - zu viel Ruhe. Lediglich die leicht abfallende harte Kante brachte mir wie in der Vornacht einen schönen 15,4kg schweren Spiegler.

Gleich am Sonntagmorgen habe ich bei Oli 30mm Boilies bestellt um für die kommende Session besser aufgestellt zu sein.

Frische Fische!

Gruß Otto

 

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.

Akzeptieren