PVA BAG

16.05.2013 11:57 | Tipps & Tricks

 
Um auf einem Futterplatz das besondere Augenmerk auf den Hakenköder zu locken, ist es wichtig diesen Bereich besonders attraktiv zu machen. Hierfür gibt es verschiedenste Möglichkeiten. Ich möchte Euch heute meine Variante des PVA-Bags näher bringen.
 
Zuerst zerkleinere ich mit dem KORDA-Krusha ein paar Boilies. Hierbei könnt Ihr ganz variabel entweder „sortenrein“ oder gemischt verfahren. Auch zerkleinere ich in unterschiedliche Feinheitsgrade, also grobe Stücke und ganz Feine.
 
 
 
 
Wenn ich die Boilies in ausreichender Menge zerkleinert habe, benötigte ich PVA-Bags, ein beködertes Rig sowie ein paar gemischte Pellets - der „Active-Spod-Mix“ bietet sich da für sehr gut an, da bereits verschiedene Größen und Sorten mit unterschiedlichsten Auflösezeiten vermischt sind.
 
 
 
 
Nachdem alles vorbereitet ist, fange ich an den PVA-Bag schichtweise zu füllen. Bei der Hälfte packe ich dann den Hakenköder samt Haken mit in den Bag. Da ich hauptsächlich meine Montagen mit dem Boot ablege, lass ich das Blei außerhalb. Diejenigen, die Ihre Montagen auswerfen müssen, sollten das Blei mit in den Bag packen, damit es beim Werfen keine Probleme gibt, oder der Bag auseinander reißt.
 
 
 
 
Den gefüllten Bag leicht komprimieren und oben zusammenzwirbeln. Die Finger anfeuchten und den zusammengezwirbelten Bereich anfeuchten. Das PVA fängt an sich anzulösen und verklebt dadurch die Verzwirbelung. Damit beim Ablassen im Wasser die Restluft entweichen kann, müssen mit der Boilienadel oder einer Schere Entlüftungslöcher in den Bag gestochen werden. Der Bag ist nun fertig zum Ausbringen.
 
 
 
 
Und so sieht das Ganze im Wasser aus. Das dazugehörige Unterwasservideo könnt ihr in der nächsten Folge „Selfmade-Baits-TV“ anschauen.
 
 
Probierts mal aus. Ich wünsche Euch viel Erfolg!
 
 
 
Viele Grüße
Otto Hörold
 
 

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.

Akzeptieren