Stück für Stück

08.12.2014 17:45 | Kundenberichte

 
Eigentlich beginnen meine Sessions immer Freitag, dieses Mal nicht!
 
Alles begann an einem sonnigen Abend, an dem wir das uns vertraute Gewässer nochmals neu lokalisierten und mit der Lotrute neue Spots unter die Lupe nahmen. Tief und krautfrei sollten sie sein. Nach einiger Zeit waren geeignete Plätze gefunden, die wir dann zu Anfang mit Mais, Tigernüssen, Pellets und Boilies aus der Eco Serie präparierten. Dieselbe Prozedur wiederholten wir alle zwei Tage und steigerten die Futtergaben stetig etwas.
 
Am kommenden Freitag sollte es dann zwei Nächte ans Wasser gehen.
 
Camp aufbauen, Boot aufpumpen und so weiter, jeder von uns kennt die Prozedur.
 
Als das erledigt war, brachten wir die Ruten auf unseren neuen Spots aus, bestückt waren meine wie fast immer mit einem Essential-Spice-Hookbait  und einem Scopex+ Pop Up in 14mm.
 
Was dann geschah kann ich bis heute nicht glauben: Drei Minuten nach dem Ablegen pfiff die Rute auf 5 m Tiefe ab. Der Anhieb saß und mein Gegner auf der andern Seite wehrte sich gewaltig. Nach einem hartem Drill landete der erste Fisch der Session in den Maschen meines Keschers, es war ein schöner Spiegler mit 23 Pfd., der meinem Schneemann einfach nicht widerstehen konnte. In der Nacht folgten noch zwei weitere, kleinere Fische. Am Morgen sah ich den schönsten Sonnenaufgang des Jahres, der Nebel schwebte fast schwerelos übers Wasser und dazwischen war nur das laute Rollen der Karpfen zuhören, einfach ein Traum. Am späten Nachmittag konnte ich einen Run verbuchen. Der Fisch wollte sofort ins Schilf, was ihm aber nicht gelang. Nach einem spannenden Kampf, den ich für mich gewinnen konnte, schlossen sich auch die Maschen um den dicken Spieglerbauch. Game over!  Nach kurzem Fotoshooting und wiegen lassen wir die Schönheit wieder schwimmen. Das ist Herbst! In der zweiten Nacht konnten wir noch drei weitere Spiegler verhaften. Am nächsten Morgen bauten wir sehr früh ab, um noch den Sonntag mit unserer Familie verbringen zu können.   Immer Stück für Stück, Jungs, ran ans Wasser, es läuft.
 
 
 
 
 
 
Tight lines
 
Christian Greye