Mit der richtigen Mischung zum PB

17.08.2017 17:33 | Teamberichte

Danilo mit seinem PB

Eine schwere Gewitterfront überrollte Meck-Pomm und verdrängte die schwüle Luft aus dem Lande mit ergiebigen Regen, kräftigen Wind und kühleren Temperaturen. Die anfänglich gut laufenden flachen Spod´s beim Fallenstellen blieben nach diesem markanten Wetterwechsel erst einmal still. Mein Bauchgefühl sagte mir: „Du musst drei Etagen tiefer fischen“. Die abfallenden Kanten bis 6m Tiefe in der großen Bucht schienen ideal für jenes Vorhaben und so landete ein Mix  aus Amino-Fish Boilies und den legendären weißen Scopex+ Knödeln in verschiedenen Formen und Größen schön großflächig in diesem Areal. Als Hakenköder montierte ich einen Squid & Bloodworm Hookbait zusammen mit einem Scopex+ Pop Up an mein Haar und legte meine Montage am Rande des Futterplatzes ab, dort wo sich meistens die größeren Fische aufhalten, wenn die kleineren Karpfen mitten auf dem Futterplatz fressen. Am nächsten Morgen um halb acht ließ mich meine Funke ohne jegliche Vorwarnung erahnen, was hier gerade passiert. Wie eine Dampflok marschierte der Fisch aus der Tiefe die Kante hoch ins Flache, wo der breite Schilfgürtel wartet und ich schon einige harte Drills auf biegen und brechen hatte. Aber mein Angelpartner Kevin und ich sind mittlerweile ein eingespieltes Team und so landete ein massiver „Stiernacken-Schuppi“ im Kescher! Was war denn hier los, nachdem dieser Trip für mich richtig miserabel verlief lag auf einmal dieser Brocken vor mir und gleichzeitig mein neuer Schuppi PB. Manchmal reicht wirklich ein einziger Fisch aus um aus einen „Tief“ heraus zu kommen!!


Die Mischung macht´s

In diesem Sinne, die Mischung macht´s!

Danilo Lass