Herstellungsarten

Variante 1: Das schonende Dämpfen

Das Dämpfen ist neben der Mikrowellen Methode das zweit-schonenste Garverfahren und hat den Vorteil, Boilies in jeglicher Form und Größe herstellen zu können.

Herstellung

Die Boilies werden durch Wasserdampf erhitzt um die Koagulation (Verbindung) der Eiweiße zu bewirken. Bei diesen Vorgang gehen nur wenige Inhaltsstoffe verloren, da dort sprichwörtlich "nichts rausgekocht wird".

Bei Selfmade-Baits wird darauf geachtet, dass man den Boilie so schonend wie möglich durch die Verwendung minimalster Hitze und Dampfzeit gart.

Die Boilies werden nach dem Garen 1-2 Tage getrocknet und dann nach Wunsch gesalzen oder ungesalzen versendet.

Haltbarkeit und Umgang

Es muss nach dem Empfang der Boilies auf folgendes geachtet werden:

Gesalzen:

- Diese müssen immer ausreichend mit Salz bedeckt sein, daher ist ein mehrmaliges Durchmischen der Beutel erforderlich!

Ungesalzen:

- ungesalzene Boilies müssen sofort nach Erhalt eingefroren oder verbraucht werden!

Die Haltbarkeit im Salz oder eingefroren beträgt mind. 12 Monate.

 

 

Variante 2: Die Mikrowellen Methode.

Die Mikrowellen Methode ist die effektivste und modernste Herstellungsmethode für Boilies.

Die Attraktoren, und somit das, was man als den „Geschmack“ im Sinne des Karpfen bezeichnen kann, bleiben zu 99,9% im Boilie erhalten und werden nicht wie während des Kochprozesses denaturiert bzw. aus der äußeren Schicht des Boilies an das Kochwasser teilweise abgegeben - was der Kunde dann mitbezahlt!! 

Die Herstellung

Der Boilie befindet sich in einem geschlossenen Beutel und wird dort durch seinen eigenen Wasseranteil erhitzt. Dadurch findet eine Koagulation (Verbindung) der Eiweiße statt, die dem Boilie seine feste Konsistenz verleiht.

Während des Abkühlens wird der Wasserdampf flüssig und vom Boilie wieder aufgesogen. Somit kann sich rein physikalisch nichts von den Inhaltsstoffen verflüchtigen und diese bleiben dem Boilie voll erhalten.

Somit ist eine bessere Qualität gewährleistet und auch der Fangerfolg wird erhöht.

Ein wichtiger Nebeneffekt dabei ist, dass bei der Garung alle schimmelauslösenden Bakterien abgetötet werden und kein Konservierer benötigt wird.

Nach dem Öffnen bitte innerhalb von 7 Tagen, bei sachgemäßer Lagerung (nicht feucht), verbrauchen oder einfrieren.

Hergestellt werden die Mikrowellen Boilies bis 30mm, da größere Boilies Probleme bei der Herstellungsmethode verursachen.

Haltbarkeit

In meinen Tests hielten sich die Boilies mindestens 6 und maximal 12 Monate. Da wir aber keine Konservierer verwenden und die hochqualitativen Zutaten bei Mikroorganismen mindestens genauso beliebt sind wie bei Fischen, ist Luftabschluss absolut notwendig, um die Boilies vor dem Verschimmeln zu bewahren.

Trotz der starken Beutel kann die Haltbarkeit durch Beschädigungen der vakuumierten Beutel, verursacht beim Transport im Paket oder in der Angeltasche, sowie durch evtl. Produktionsfehler bei der Beutelherstellung und sogar durch die Eierschalen selbst nicht immer garantiert werden.

Ungeübten im Umgang mit Microwaves empfehle ich meine persönliche Beratung. Ruft mich einfach an!

Trotzdem gibt Selfmade-Baits eine 6-wöchige Umtauschgarantie* auf alle Beutel (mit bestehenden Vakuum), die nicht durch eigenes Verschulden* verschimmelt sind.

*Umtauschgarantie:

Sollte ein Beutel mit bestehenden Vakuum ohne Fremdeinwirken verschimmelt sein, so kann dieser gegen den gleichen Artikel umgetauscht werden und die anfallenden Portokosten werden von den Boilies abgerechnet.

*Eigenes Verschulden:

Eigenes Verschulden bezieht sich darauf, dass der Beutel evtl. durch unsachgemäßes Handeln einen Riss oder Ähnliches bekommen hat oder nicht regelmäßig auf evtl. Vakuumsverlust kontroliert wurde und somit seine konservierende Eigenschaft verloren hat.