Endlich Oktoberferien!!!

05.11.2010 17:26 | Kundenberichte

Nach langer Zeit die ich leider nicht am Wasser war freute ich mich riesig auf die Oktoberferien. Gleich am Samstag packte ich mein ganzes Tackle zusammen und fuhr an mein Lieblingsgewässer. Dort angekommen erwartete mich erst einmal am Rande des Ufers eine dicke Schicht Blaualgen.
 
Es stank ekelhaft...
 
Ich dachte mir zuerst, dass diese den Fischen nichts ausmacht, da das Wasser draußen relativ sauber war. Doch da irrte ich mich gewaltig, denn bis Mittwoch früh kam kein einziger Biss. Ich überlegte erst ob ich noch sitzen bleiben sollte oder nicht. Fest entschlossen packte ich alles wieder ein und fuhr am selben Tag an einen anderen Stausee. Dort angekommen erwartete mich erst einmal ein Sturm und ich hatte Probleme mit meinen Rhino Motor bis auf die Stelle zufahren. Als ich an der Stelle ankam saßen dort leider schon 2 Angler. Nach einem kurzen Gespräch stellte es sich heraus, dass die Beiden am Donnerstag einpacken. Also dachte ich mir, dass ich mich erst einmal irgendwo in die Pampa setze und auf den nächsten Tag warte. Als in der einen Nacht auch nix lief fuhr ich als die Stelle frei wurde sofort dort hin.
 
Und wieder hieß es alles neu aufbauen...
 
Am Abend kamen noch 2 Kumpels die mit mir Fischen wollten... In der ersten Nacht an der neuen Stelle lief wiedermal nichts. Ich gab nun so langsam schon die Hoffnung auf, doch in der zweiten Nacht wurde ich gegen 2 Uhr endlich von einem Vollrun geweckt. Im Kescher lag ein mittlerer Schuppi. Als am Samstag meine Kumpels einpackten und leider bis dahin noch keinen Biss hatten bekam auch Felix endlich einen Run und konnte mit diesem Fisch seinen PB von 10pfund gleich mit einem wunderschönen Spiegler von 27Pfund hochsetzen. Als die Beiden abgeholt wurden und es nach Hause ging konnten sie sich kaum vom Wasser trennen. Im Tagesverlauf folgten dann noch 3 Fische und ich freute mich riesig. In der Nacht zum Sonntag kamen noch einmal 2 Fische.
 
Endlich lief es...
 
Sonntagnachmittag  stieß dann Rene zu mir. Bei mir liefen dann endlich jeden Tag zwischen 2-4 Fische. In der Nacht von Montag zu Dienstag liefen bis 3 Uhr noch 2 Fische. Meine Karpfensäcke waren wiedermal voll! Als ich mich wieder schlafen legte  bekam ich auf meine linke Rute wieder einen Biss. Ich stieg wie immer in mein Boot und als ich 20 Meter weit draußen war piepte es auf meiner rechten Rute. Fast ein Doppelrun. Es waren zwei Schuppis mit 16 und 19Pfund. Wieder am Ufer angekommen musste ich Erst einmal Rene wecken und einen Karpfensack borgen. Als wir dann am Morgen gemeinsam bei Rene im Zelt frühstückten bekam  auch Rene endlich einen Run. Es lief dann endlich wie geschmiert. Die Zeit verging wie im Flug  und es war im nu schon wieder Donnerstag. Einpacken hieß es für mich. Es war eine coole Woche, die ich nicht so schnell vergessen werde.
 
Danke an Rene wegen des leckeren Essens...
 
Einen besonderen Dank auch noch an die Jungs von Selfmade-Baits, die mir mit Active-Red-Shellfish und Mussel-X   und den dazu gehörigen PopUps ein paar sehr gute Köder empfohlen haben... 
 
mfg Kevin