Blau Rechts...

05.02.2010 17:06 | Kundenberichte

 2009 war für mich das schlimmste und gleichzeitig aufregendste Jahr, was ich bis jetzt hatte. Ich befischte ein Gewässer südöstlich von Berlin. Ich hatte da nach einigen schönen Schleien (die schwerste 6 Pfund) einen neuen Personal Best von 36 Pfund Spiegler aufgestellt. Doch dann blieben die Bisse aus, um genau zu sagen über 13 Monate!
 
Ja, ihr hört richtig... Langsam verzweifelte ich an mir und den Knödeln. Fischte ich doch seit Jahren namhafte Boilies einer großen Firma. Und war auch überzeugt, dass sie den Fisch bringen. Hatten sie doch sonst Fisch gebracht. Ich suchte lange nach einer Lösung für das Problem, wechselte sogar die Baits. Doch nichts passierte.13 Monate kein Fisch!!! Dann traf ich im Netz einen Carphunter und später guten Freund (In dieser Hinsicht.... Grüße nach Berlin).
 
Wir schrieben lange und er erzählte mir von Selfmade-Baits, von den Knödeln und dem Konzept von Selfmade. Ich rief Oliver an, und wir unterhielten uns über eine Stunde. Ich erzählte ihm von meinem Problem und wir machten uns sofort an die Lösung. Schnell war der Natural-X-Mix gewählt. Ich schickte Oliver mein .........Flavour und .......öl. Kurze Zeit später hatte ich die Baits zugeschickt bekommen. Und was soll ich sagen? Der erste Eindruck war extrem positiv. Keine bunte Knete, wie von anderen Firmen, sondern TOP Knödel. Härte, Konsistenz und Geschmacksprobe bestanden...
 
1 Woche später ging  es wieder am Wochenende raus an mein Gewässer, mit den neuen Baits. Das Bivvy war schnell aufgestellt und die Ruten waren ausgebracht. Die erste Nacht konnte ich wieder durschlafen, wie seit 13 Monaten. In der zweiten dasselbe Bild, bis ca. 00.45 Uhr: Ohne Vorwarnung schrie der RX-Receiver los. Blau rechts hatte gebissen und ohne Stopp keulte er durchs Krautfeld, wie sich nachher rausstellte. Ich wusste gar nicht, was los war. Aber schnell begriff ich, was hier los war. BLAU RECHTS.........!!!!!
 
Schnell war ich an der Rute und machte fast zeitgleich das Boot los. Ich sprang ins Boot und fuhr dem Fisch hinterher. Ca. 30 Meter vor dem Fisch war auf einmal Schluss mit Schnur aufnehmen. Die Dicke ist komplett durchs Krautfeld gekeult und hatte mir somit einen ca. Fußball-großen Krautball auf die Hauptschnur gezaubert. Nichts ging mehr. Ich war schon am verzweifeln. Schnell legte ich die Rute hinten übers Boot um den Krautball von der Hauptschnur zu entfernen. Danach nahm ich wieder Schnur auf. Aber keine Reaktion am anderen Ende. Ich dachte schon, das wars, aber mit einmal schoss er unters Boot durch und der Tanz ging weiter. Doch diesmal hatte er verspielt, wie er ins Freiwasser schwomm.
 
Nach ca. 5 Minuten konnte ich ihn Keschern und wusste: Das ist ein Guter. An Land angekommen, wog ich ihn noch, bevor ich ihn einsacken wollte, zwecks Fotos am nächsten Tag. Ich wusste das er 30+ hatte, aber was die Waage anzeigte, war ein neuer Personal Best: Stolze 38 Pfund brachte die Dicke auf die Waage. 13 Monate Schneider und dann gleich nen neuen Personal Best mit den neuen Baits. Die Baits von Selfmade haben mir noch etliche super Fische beschert und ich weiß, wo ich meine nächsten Baits abdrehen lasse, natürlich bei Selfmade !!!

 

(P.S. - Selbst meine Frau hat mit den Baits in 2 Tagen das geschafft, wofür ich 6 Jahre gebraucht habe......30+)  
 
Mfg
Manuel Besterda